Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

Blanc-de-Chine "Die Acht Unsterblichen - Cao Guojiu"

22,00 EUR In stock
Neu
Figur aus Dehua-Porzellan
Herstellungsort: Fujian
Material: Porzellan, "Blanc-de-Chine"
Farbe: creme-weiß
Motiv: Cao Guojiu 曹国舅 (cáo guó jiù)
Maße: 24 x 10 x 9 cm (HBT)

Schon seit Jahrhunderten gelten Werke aus Porzellan als eine der begehrenswertesten Kunstgattungen. Dabei stellen Figuren aus Dehua-Porzellan (Blanc-de-Chine) die Königsklasse dar. Sammler und Liebhaber schätzen die Reinheit des Materials und die Feinarbeit, die hinter jeder Skulptur steckt. Wie man heute noch gut am Beispiel der staatlichen Kunstsammlung Dresden sehen kann, durfte keinem europäischen Adelshaus eine Sammlung von Blanc-de-Chine Skulpturen fehlen. Durch das Dehua- und Jingdezhen-Porzellan wurde der Grundstein für alle weiteren westlichen Strömungen der Porzellankunst gelegt. Kennern, Liebhabern und Sammlern brauchen wir sicherlich nicht zu erklären, welche Preise bereits heute Blanc de Chine Skulpturen aus Dehua bei Auktionen und Kunstausstellungen erzielen.
Überzeugen Sie sich von der Eleganz und Schönheit dieser edlen Kunstwerke, deren Besitz früher nur dem wohlhabenden Adel vorbehalten war!

Cao Guojiu lebte zur Zeit der Song-Dynastie. "Cao" ist der Familienname und "Guojiu" ist die Bezeichnung für einen Onkel oder Schwager eines Kaisers. Aus Scham und Trauer über das Mordverbrechen seines Bruders verließ er den kaiserlichen Hof und versteckte sich in den Bergen, um die taoistische Doktrin zu studieren. Beeinflusst von Han Zhong Li und Lü Dong Bin trat er später in die Welt der Unsterblichen ein. Er trägt in Darstellungen einen Beamten-Kopfschmuck und ein Paar Kastagnetten als seine Wahrzeichen und gilt als Schutzpatron der Schauspieler.

Die Daoisten glauben, dass selbst normale Menschen in der Lage sind, durch hartes Studium die Geheimnisse der Natur zu enträtseln und unsterblich zu werden. Unter allen daoistischen Geschichten ist die der Acht Unsterblichen am bekanntesten. Sie zeigen mit ihren Stärken und Schwächen nur zu menschliche Züge auf und heben sich damit in der chinesischen Mythologie von anderen Figuren ab.

Diese Figur ist zusammen mit den anderen 7 Unsterblichen preisgünstig im kompletten 8er Set zu erhalten.

Artikelnummer: PJM002-8-G
Nur noch 2 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

22,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sofort lieferbar. Lieferfrist 2-4 Tage nach Zahlungsanweisung (Vorkasse) bzw. Vertragsschluss (andere Zahlungsarten). Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln Interesse finden

Hintergrundinformationen

Dehua-Porzellan - Blanc de Chine:Landschaft um DehuaGuanyin

Das milchweiße bis cremefarbene Dehua-Porzellan oder auch „Blanc de Chine“ wurde erstmals in der Ming Dynastie gefertigt. Im Unterschied zum viel früher hergestellten Jingdezhen Porzellan weist es einen geringeren Eisenoxid-Gehalt auf. Dadurch kann es unter einer oxidierenden Atmosphäre gebrannt werden, die für den warmen Farbton dieses schönen Materials verantwortlich ist.
Es wurden vielerlei Motive natürlicher und religiöser Art hergestellt. Damals wie heute ist jedoch eine der beliebtesten Skulpturen die der Barmherzigkeitsgöttin Guanyin.
Der charakteristische Farbton des Blanc de Chine macht die aus ihm gefertigten Figuren unverwechselbar und harmoniert ausgezeichnet mit der friedvollen und majestätischen Ausstrahlung der buddhistischen und aus der Mythenwelt Chinas stammenden Motive.

In der Mitte des 17. Jahrhunderts fand das Dehua-Porzellan seinen Weg nach Europa, wo es im Jahr 1708 zum ersten Mal nachgebrannt werden konnte. Das „Meissener Porzellan“ gilt heute als eine der ältesten noch gebräuchlichen Handelsmarken.

Dehua in der Provinz Fujian:Kirschblüte

Fujian (福建省, Fújiàn Shěng) ist eine Provinz im Südosten Chinas. Die Bezeichnung setzt sich aus den Namen der beiden Städte Fuzhou und Jian'ou zusammen.

PorzellanmanufakturFujian war und ist eine der wichtigsten antiken Keramik-Produktionsstätten Chinas. Während der frühen Song-Dynastie wurden in Fujian hauptsächlich Seladon-Waren (mit spezieller grüner Glasur) nach der berühmten Zhejiang Yue Tradition hergestellt. Die meisten Meilerplätze befanden sich im Norden der Provinz. Der südliche Teil der Provinz war zwar nicht für die Herstellung von Keramik entscheidend, jedoch für den Handel - Minnan, eine Stadt im Süden, war bis in die Song-Dynastie (960-1279 n.Chr) der größte Seehafen Asiens. Die Provinz verdankt ihren Erfolg in der Keramikproduktion einem hohen Reichtum an lokalen Rohstoffen und auch dem als sehr weltoffenen geltenden Hafen Quanzhou.

 


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße 24 x 10 x 9 cm (HBT)
Gewicht 0,70 kg

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein