Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

Blanc-de-Chine "Guanyin des Kindersegens"

129,00 EUR In stock
Neu

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Dehua-Porzellan
Herstellungsort: Fujian
Material: Porzellan, Blanc-de-Chine
Farbe: creme-weiß
Motiv: Guanyin (观音) mit Kindern
Höhe: 47 cm
Breite: 10,5 cm
Tiefe: 6,5 cm
Gewicht: 2,3 kg
Siegel der Manufaktur bzw. des Künstlers
Hochwertig, in schönem Samtkästchen verpackt

Mit Kindern dargestellt symbolisiert diese Figur die Kraft der Fruchtbarkeit Guanyins.


Schon seit Jahrhunderten gelten Werke aus Porzellan als eine der begehrenswertesten Kunstgattungen. Dabei stellen Figuren aus Dehua-Porzellan (Blanc-de-Chine) die Königsklasse dar. Sammler und Liebhaber schätzen die Reinheit des Materials und die Feinarbeit, die hinter jeder Skulptur steckt. Wie man heute noch gut am Beispiel der staatlichen Kunstsammlung Dresden sehen kann, durfte keinem europäischen Adelshaus eine Sammlung von Blanc-de-Chine Skulpturen fehlen.  Durch das Dehua- und Jingdezhen-Porzellan wurde der Grundstein für alle weiteren westlichen Strömungen der Porzellankunst gelegt. Kennern, Liebhabern und Sammlern brauchen wir sicherlich nicht zu erklären, welche Preise bereits heute Blanc de Chine Skulpturen aus Dehua bei Auktionen und Kunstausstellungen erzielen.
Überzeugen Sie sich von der Eleganz und Schönheit dieser edlen Kunstwerke, deren Besitz früher nur dem wohlhabenden Adel vorbehalten war!


Guanyin (观音, Kuan-Yin) ist im ostasiatischen Buddhismus die weibliche Form des Bodhisattvas Avalokitesvara (eigentlich männlich). Im Volksglauben wird Sie als Göttin verehrt, vergleichbar mit der Jungfrau Maria in unserem Kulturkreis.
Ein Bodhisattva ist ein bereits erleuchtetes Wesen, das jedoch aus eigenem freien Willen noch nicht ins Nirvana eintritt, um aus Mitgefühl den anderen Lebewesen den Weg zur Erleuchtung zu zeigen. Deswegen wird Guanyin auch als Bodhisattva des Mitgefühls bezeichnet.Eine Legende besagt, dass die Figur der Guanyin auf die Prinzessin Miào Shàn (妙善) zurückgeht, deren Eltern schlechte Menschen waren. Aufgrund der Schikanen ihrer Eltern entschied sich Miào Shàn, ins Kloster zu gehen. Durch die spirituelle Entwicklung ihrer Tochter erkannten der König und die Königin deren wahre Größe und wurden auch selbst zu besseren Menschen.
„Guanyin“ bedeutet übersetzt in etwa „die Töne der Welt wahrnehmen“:
Sie hört das Wehklagen der Geschöpfe auf Erden und hilft ihnen dabei, in Frieden zu leben.

Artikelnummer: PJM036-7

Verfügbarkeit: Auf Lager

129,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Ähnliche Produkte

Hintergrundinformationen

Dehua-Porzellan - Blanc de Chine:Landschaft um DehuaGuanyin

Das milchweiße bis cremefarbene Dehua-Porzellan oder auch „Blanc de Chine“ wurde erstmals in der Ming Dynastie gefertigt. Im Unterschied zum viel früher hergestellten Jingdezhen Porzellan weist es einen geringeren Eisenoxid-Gehalt auf. Dadurch kann es unter einer oxidierenden Atmosphäre gebrannt werden, die für den warmen Farbton dieses schönen Materials verantwortlich ist.
Es wurden vielerlei Motive natürlicher und religiöser Art hergestellt. Damals wie heute ist jedoch eine der beliebtesten Skulpturen die der Barmherzigkeitsgöttin Guanyin.
Der charakteristische Farbton des Blanc de Chine macht die aus ihm gefertigten Figuren unverwechselbar und harmoniert ausgezeichnet mit der friedvollen und majestätischen Ausstrahlung der buddhistischen und aus der Mythenwelt Chinas stammenden Motive.

In der Mitte des 17. Jahrhunderts fand das Dehua-Porzellan seinen Weg nach Europa, wo es im Jahr 1708 zum ersten Mal nachgebrannt werden konnte. Das „Meissener Porzellan“ gilt heute als eine der ältesten noch gebräuchlichen Handelsmarken.

Dehua in der Provinz Fujian:Kirschblüte

Fujian (福建省, Fújiàn Shěng) ist eine Provinz im Südosten Chinas. Die Bezeichnung setzt sich aus den Namen der beiden Städte Fuzhou und Jian'ou zusammen.

PorzellanmanufakturFujian war und ist eine der wichtigsten antiken Keramik-Produktionsstätten Chinas. Während der frühen Song-Dynastie wurden in Fujian hauptsächlich Seladon-Waren (mit spezieller grüner Glasur) nach der berühmten Zhejiang Yue Tradition hergestellt. Die meisten Meilerplätze befanden sich im Norden der Provinz. Der südliche Teil der Provinz war zwar nicht für die Herstellung von Keramik entscheidend, jedoch für den Handel - Minnan, eine Stadt im Süden, war bis in die Song-Dynastie (960-1279 n.Chr) der größte Seehafen Asiens. Die Provinz verdankt ihren Erfolg in der Keramikproduktion einem hohen Reichtum an lokalen Rohstoffen und auch dem als sehr weltoffenen geltenden Hafen Quanzhou.

 


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße 10,5 x 6,5 x 47 cm
Gewicht 2,30 kg

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Schlagworte

Schlagworte

Andere Kunden haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein