Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

Chinesische Essstäbchen Set "Bambus Präsent" (20 Chop Sticks)

7,90 EUR In stock
25,5 cm 0,6 cm Neu

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Material: Bambusholz
Farbe: Hellbraun
Maße: L 25,5 x D 0,6 cm
Anzahl: 20 Stück (10 Paar)


"Bambus Präsent" sind eine besonders praktische Variante chinesischer Essstäbchen (筷子 kuàizi): Durch ihre leichte Überlänge können sie sowohl für trockene Speisen, aber auch für das Essen aus Hot Pots verwendet werden - sie sind wahre Allrounder. Gefertigt wurden sie aus nachhaltig angebautem Bambus der südchinesischen Region Qingyuan (Provinz Zhejiang).   


Hinweis:  Unsere original chinesischen "Bambus Präsent" Chop Sticks sind aus hellem Bambusholz gefertigt und sollten vor dem Erstgebrauch von Hand gereinigt werden - sie sind für Spülmaschinen nicht geeignet und sollten möglichst nicht im Wasser stehengelassen werden.
Der auf den Bildern zu sehende Essstäbchenhalter aus Porzellan ist NICHT Teil des Sets, kann aber separat bei uns erworben werden.

Artikelnummer: ESC006

Verfügbarkeit: Auf Lager

7,90 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Ähnliche Produkte

Hintergrundinformationen

Chinesische Essstäbchen RestaurantEin hohes Gut der fernöstlichen Esskultur: Chinesische Essstäbchen

Essstäbchen sind aus der asiatischen Esskultur nicht wegzudenken. Besonders in Ländern wie China, Japan, Korea, aber auch in Südostasien sind die international als „Chopsticks“ bekannten Stäbchen das Essbesteck schlechthin.

Die Geschichte der Stäbchen soll bereits im 18. Jahrhundert vor Christus in China ihre Anfänge genommen haben. So wurde das Essen mit Stäbchen bereits damals von den Chinesen praktiziert. Jedoch gibt es zwischen den damals und heute verwendeten Essstäbchen große Unterschiede – im wahrten Sinne des Wortes. Die antiken Varianten sollen bis zu 30 Zentimeter lang gewesen sein. Die Gründe dafür waren rein praktischer Natur. Nämlich saß man damals beim gemeinsamen Essen um recht hohe und heiße Töpfe versammelt, in denen das Essen kochte. Mit den langen Stäbchen konnte man einerseits das Essen aus dem Topf heben und sich dabei andererseits nicht an den heißen Töpfen verbrennen. Die damals verwendeten Essstäbchen wurden meist aus Bambus hergestellt und waren recht simpel gehalten. Bis heute ist Bambus ein beliebtes Material bei der Herstellung chinesischer Essstäbchen. Auch die Länge der Stäbchen ist im internationalen Vergleich nach wie vor überdurchschnittlich: Etwa 25 Zentimeter sind sie im Durchschnitt lang. Der Grund dafür dürfte in der Tatsache liegen, dass die chinesische Küche bis heute viel mit sehr heißem Fett arbeitet und daher ein gewisser Abstand der Hände zum frischen Essen ratsam ist.

Mehr als bloß Essbesteck

Wohlhabendere Familien und Adel verwendeten über den Lauf der Jahrhunderte jedoch zunehmend Essstäbchen aus edleren Materialien – darunter Elfenbein, Jade, seltener Silber. Besonders edle Exemplare, die häufig zu Hofe verwendet wurden, wiesen teilweise sehr filigrane und meisterhaft gefertigte Schnitzereien als Zierde auf, an denen selbst erfahrene Meister der Schnitzkunst teils mehrere Wochen arbeiteten. Auch heute noch finden sich Essstäbchen dieser Art. Meistens jedoch sind die Essstäbchen heute aus Holz, häufig Bambus, Plastik oder Metall und eher simpel gehalten. Sicher weisen einige noch Verzierungen wie Gravuren oder auflackierte Schriftzeichen auf, meistens aber sind sie eher an der Praktikabilität orientiert.

Von China aus in die Welt

Chinesische Essstäbchen Theke

Das Essstäbchen gilt als ein sicheres Indiz dafür, dass das Land, in dem es traditionell beim Essen verwendet wird, einst stark von der
chinesischen Kultur beeinflusst wurde. Im ersten Jahrtausend vor Christus fanden die chinesischen Stäbchen von China aus ihren Weg in andere asiatische Länder. Verantwortlich dafür sind vermutlich buddhistische Priester, die die Essstäbchen auf ihren Missionsreisen mit in andere Länder wie Korea oder Japan brachten.

Tradition hat ihre Regeln

Wie so häufig in der asiatischen Tradition geht auch die Verwendung von Essstäbchen mit gewissen Regeln einher. Um nicht tollpatschig, unbedarft oder gar unhöflich zu wirken, sollten diese Regeln auch möglichst befolgt werden. So liegen die Stäbchen vor Beginn des Essens nah beieinander und sollten zum Tisch hin vertikal ausgerichtet ausgerichtet sein. Auch ist zu beachten, dass die Essstäbchen nicht über die Tischkante hinausragen sollten. Fällt eines der Stäbchen beim Essen zu Boden, sollte nicht nur das gefallene, sondern auch das andere ausgetauscht werden – eine Grundregel guter Tischsitten im Reich der Mitte. Nach Ende des Essens werden die Essstäbchen möglichst nah beieinander auf dem Teller abgelegt.


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße 25,5 x 0,6 cm
Gewicht 0,14 kg

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein