Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

China Vase "Pfingstrose" Blumenvase

49,00 EUR In stock
17 cm 17 cm 31 cm Neu

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Handgefertigte Porzellanvase
Herstellungsort: Jingdezhen, China
Material: Porzellan
Motiv: Pfingstrose
Höhe: 31 cm
Durchmesser: 17 cm

In traditionell-altchinesischem Stil bemalte chinesische Vase mit Pfingstrosen vor Mosaikstruktur.

Artikelnummer: PJV011

Verfügbarkeit: Auf Lager

49,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Ähnliche Produkte

Hintergrundinformationen

Chinesische Vasen im Stil der Ming-Dynastie : Blau-weiße Pracht

Chinesische Vase Porzellan HerstellungIm seit der Ming-Dynastie (1368-1644 n.Chr.) vorherrschenden blau-weiß-Stil bemalte chinesische Vasen prägten über den Begriff „Ming-Vase“ neben anderen traditionellen Porzellanwaren die internationale Vorstellung von chinesischem Porzellan – vor allem in Europa. China-Vasen aus dieser Zeit sind heute außerordentlich selten und erzielen auch aus diesem Grund astronomische Preise im internationalen Kunsthandel. Replika und im Stil der Ming- und Qing-Dynastien in traditionellen Verfahren gefertigte Porzellan-Vasen erfreuen sich nach wie vor besonders im westlichen Kulturkreis enormer Beliebtheit – gelten sie doch beinahe als Sinnbild für die chinesische Porzellankunst.

Die Anfänge des blau-weiß-Stils liegen jedoch bedeutend weiter zurück. So sollen die ersten Stücke bereits Jahrhunderte vor der Ming-Zeit während der Tang-Dynastie (618-907 n.Chr.) entstanden sein. Die jüngsten bekannten Exemplare wurden in der ostchinesischen Provinz Jiangsu entdeckt, die mit den Millionenstädten Nanjing, Suzhou, Wuxi und Changzhou bereits seit der vergleichsweise kurzlebigen Sui-Dynastie (581-618 n.Chr.) eines der wirtschaftlichen Zentren Chinas darstellt.

Motive und Ursprünge

Traditionell sind auf Porzellanvasen im Stile der Ming-Zeit kunstvoll aufgetragene Blumen- und Landschaftsmotive zu finden, jedoch auch feine geometrische Motive sowie Abbildungen von Tieren und Figuren der chinesischen Mythologie. Etwa ab den späten Jahren der Herrschaftsperiode der Ming etablierten sich auch szenische Abbildungen wie etwa Motive aus der klassischen chinesischen Literatur, weiter waren schon auf originalen Mingvasen Szenen aus dem Alltag am Hofe der herrschenden Gesellschaft abgebildet. Bis heute werden diese Motive auf chinesischem Porzellan festgehalten und damit eine uralte Tradition fortgeführt, für welche die chinesische Porzellankunst weltweit bekannt ist. Diese wiederum ist beinahe so alt wie die Christenheit – einzelne Quellen vermuten die Ursprünge der Porzellanherstellung in China etwa im dritten Jahrhundert nach Christi Geburt. Weit früher jedoch – etwa zweitausend Jahre vor Christus – wurde im Reich der Mitte bereits mit vielfältigen, vorrangig gröberen Typen von Keramik gearbeitet.

Die Porzellan-Hauptstadt Jingdezhen

Chinavase Porzellan HerstellungEine besondere Rolle in der bis heute andauernden Geschichte chinesischer Porzellanherstellung spielt die Stadt Jingdezhen. Gelegen in der zentralchinesischen Provinz Jiangxi gilt Jingdezhen, eine der vier großen historischen Gemeinden der Volksrepublik, als die Porzellan-Hauptstadt Chinas. Im frühen zweiten Jahrtausend nach Christus taufte ein Kaiser der Song-Dynastie die Stadt auf ihren heutigen Namen. Bereits kurze Zeit später zählte die Gemeinde über dreißig Porzellanmanufakturen in staatlicher und auch in privater Hand. Bis zum heutigen Tag trägt die Herstellung von Porzellan in der Stadt Jingdezhen dazu bei, ihre bedeutende wirtschaftliche Stellung in der Region zu sichern und spielt auch jenseits der Wirtschaft eine wichtige Rolle in den Bereichen Kultur, Bildung und Tourismus in und um Jingdezhen. So sind dort zum Beispiel zahlreiche Museen und andere Sehenswürdigkeiten zu finden, die sich mit der traditionellen Herstellung chinesischen Porzellans befassen auf diese spezialisiert sind. Zu nennen sind hierbei insbesondere das Jingdezhen Ceramic Institute sowie das Jiangxi Ceramics & Arts Institute.


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße 31 x 17 cm
Gewicht 1,40 kg

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein