Asiatika, chinesische Kunst und traditionelles Kunsthandwerk

Gaiwan "Mönchstempel", chinesische Teetasse, Deckeltasse blau-weiß

Neu
Porzellan-Teetasse mit Deckel, Teetasse Porzellan, Sammeltasse, handgearbeitet
Hersteller: Heyun Ceramics (zertifiziert)
Motiv: Tempel am Bergsee
Farbe: blau-weiß, handbemalt
Maße Tasse: Ø: 9 cm, H: 9 cm (mit Deckel), Füllmenge: 125 ml
Maße Untertasse: Ø: 9,5 cm, H: 2 cm

Traditionelle, von handgefertigte, nach speziellem Verfahren gebrannte, chinesische Teetasse mit Deckel, ein "Gaiwan", aus besonders hochwertigem Porzellan, feinster und edelster Qualität.
Ein Mönchstempel an einem See, darauf zwei Fischer auf ihrem Boot, im Hintergrund ein Wasserfall inmitten malerischer, chinesischer Berge - von Hand detailgetreu bemalt - zieren diese qualitätvolle Porzellan-Teetasse.
Ein Gaiwan ist traditionell dreiteilig und setzt sich zusammen aus einer Schale, einer Untertasse und einem passenden Deckel. Genutzt werden kann er als Teetasse oder lediglich zum Aufbrühen des Tees. Der Deckel wird dabei zum Trinken oder Umfüllen so gehalten, dass eine Fuge zwischen Schale und Deckel besteht, womit die Teeblätter im Gefäß bleiben, was mehrere Aufgüsse ermöglicht.

Hinweis: Wir empfehlen die Porzellan-Teetasse von Hand zu reinigen.

Artikelnummer: PJH014

Verfügbarkeit: Dieser Artikel ist momentan leider vergriffen. Bitte kontaktieren Sie uns unter [email protected]

65,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sie könnten auch an folgenden Artikeln Interesse finden

Hintergrundinformationen

LampionHeyun Ceramics:

Heyun Ceramics ist ein Unternehmen mit hohen Ansehen und das nicht nur in China. Ihre Produkte stehen für Präzision, hochwertige Verarbeitung, Qualität und meisterhafte Bemalung. Das Porzellan wird noch heute nach verfeinerten, firmeneigenen Rezepturen bearbeitet - Von der Zusammensetzung des Rohmaterials, über das Formen und Brennen, bishin zur Bemalung. Tradition hat einen hohen Stellenwert bei Heyun Ceramics. Das Porzellan von Heyun Ceramics erhielt außerdem schon mehrere Auszeichnungen und auch ein Zertifikat für seine hohe Qualität und Einzigartigkeit.

Porzellan in China:

Porzellan ist schon seit Jahrhunderten einer der wichtigsten Rohstoffe in China. Es ist nicht nur ein Produkt für Alltag und Kunst - Es ranken sich auch viele Geschichten und Legenden um das "Weiße Gold". Den Europäern war das Porzellan seit den Reisen Marco Polos bekannt, jedoch sollte sich erst im Jahre 1708 das streng gehütete Geheimnis um die Herstellung des „weißen Goldes“ lüften - Johann Friedrich Böttger, ein deutscher Alchimist, gilt heute als der „Erfinder des europäischen Porzellans“. Das weiße Material für Gebrauchs- und Ziergegenstände gilt seit den ersten Jahrhunderten nach Christus als ein wichtiges Element chinesischer Kultur und als zentrales Exportgut. Die Teekultur und die Porzellachinesische Teepartynkultur verschmolzen über die Jahrhunderte zu einem noch heute sehr wichtigen Teil der chinesischen Kultur: Das Angebot einer Tasse Tee aus einem Porzellanservice gilt als Zeichen der Hochachtung und gehört zur elementaren Gastfreundschaft.

 Eine Legende erzählt die Geschichte eines großzügigen und gutherzigen Mann namens He, der während der frühen Song-Dynastie lebte. Eines Morgens fand dieser auf seiner Türschwelle einen alten, fast verhungerten und erfrorenen Mann. He und dessen Frau verhalfen dem alten Mann durch ein warmes Bett und heiße Suppe wieder zu Gesundheit. Bevor der Mann die Familie verließ, gab er Herrn He als Belohnung den Rat, auf einem Hügel des Bergdorfes Gaoling 81-mal zu graben. So wurde die wertvolle Kaolinerde entdeckt, die noch heute den zentralen Rohstoff für die Porzellanherstellung darstellt.

(Bild der Teeparty aus dem Buch: "China in those Days" von Thomas Brandt)


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Gewicht 0,22 kg

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein