Asiatika, chinesische Kunst und traditionelles Kunsthandwerk

Chinesische Teedose Porzellan (rund), Porzellanserie "Feldlerchen"

24,50 EUR In stock
9,5 cm Neu
Chinesische Porzellan-Teedose groß mit Aromaverschluß, Handarbeit

Porzellanserie: Feldlerchen
Hersteller: Manufaktur Guzhen
Material: Jingdezhen Porzellan, handbemalt
Motiv: Feldlerchenpaar im Frühling auf Blütenzweig
Farbe: blau-weißes Porzellan
Maße: 10,5 x 9,5 cm, rund
Volumen: 450 ml

Eine schöne handbemalte Porzellan-Teedose mit einem Vogelpaar, sitzend auf einem blühendem Zweig. Die chinesische Kalligraphie auf der Rückseite bedeutet "Frühling 2009 in Jingdezhen". Die runde und klassische Form eignet sich hervorragend zur Aufbewahrung von losem Tee und ist ein schönes Dekorationsobjekt für Ihr zu Hause.
Diese handbemalten und von der Manufaktur Guzhen heute noch nach tradionellen Verfahren von Hand hergestellten Porzellanstücke sind schon längst über die Grenzen Chinas hinaus begehrte Sammlerobjekte.

Hinweis: Bitte dieses feine Porzellan von Hand reinigen. Aufgrund des Aromasiegels ist der Teedosendeckel nicht für die Spülmaschine geeignet.

Artikelnummer: PJG110-F

Verfügbarkeit: Auf Lager

24,50 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sofort lieferbar. Lieferfrist 2-4 Tage nach Zahlungsanweisung (Vorkasse) bzw. Vertragsschluss (andere Zahlungsarten). Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln Interesse finden

Hintergrundinformationen

Porzellan-Herstellung in China

Das Porzellan wird noch heute nach verfeinerten, jeweils firmeneigenen Rezepturen in traditioneller Weise hergestellt. Der Anstellung bei einer renommierten Manufaktur wird eine dreijährige Ausbildung vorausgesetzt. In zwei Phasen mit insgesamt mehr als 70 Arbeitsschritten wird Tonerde mit Wasser gemischt, immer wieder geknetet, geformt, getrocknet und glasiert. Das daraufhin mit über 1300°C gebrannte Porzellan wird in tagelanger, feinster Handarbeit kunstvoll und in mehreren Schichten von ausgebildeten Experten ihres Handwerks bemalt.HandarbeitHandbemalung

Gu Zhen

Der ManufakturnameGuZhen Ceramics steht heute für die traditionelle wie  sorgfältige Herstellung handgefertigter Kleinserien, höchste Qualität und meisterhafte Bemalung. Die Verbindung von traditioneller und moderner Ästhetik in firmeneigenen Marken wie eigenen Teeservice-Kreationen brachte GuZhen zahlreiche Preise und Ehrungen ein. Zudem nahm 2009 das Porzellan-Museum in Jingdezhen das von GuZen Ceramic kreierte „FenCai-Lotus“-Teeservice in  seine Sammlung chinesischer Meisterwerke auf. 

Chinesische Teedosen aus Porzellan oder Keramik 

Bis heute ist in China das Teetrinken ein wesentlicher Bestandteil der chinesischen Kultur, so gilt die Tee-Bewirtung als hohe Wertschätzung der Gäste, die damals mit einfachen Teeschalen begonnen hat. Mittlerweile gehören zu einem klassischen Teegeschirr unter anderem auch die chinesischen Porzellan Teedosen, die zur Aufbewahrung und Frischhaltung von losem Tee dienen. Oft besitzen die Teedosen heutzutage in China einen Aromaverschluss. Darüberhinaus sind derartig kunstvoll handbemalte Teedosen aus Porzellan, die nur in kleinen Serien von Hand hergestellt werden, schöne Sammlerstücke oder dienen der authentischen Dekoration.

Jingdezhen

Jingdezhen und Porzellan in China: 

Das im Norden der zentralchinesischen Provinz Jiangxi gelegene Jingdezhen (chin. 景德鎮市) gilt seit über 1000 Jahren als die Porzellan-Hauptstadt Chinas, die Hauptstadt des weißen Goldes, und wird als eine der vier großen historischen Gemeinden der Volksrepublik betrachtet. Ein Kaiser der Song-Dynastie (960-1279 n.Chr.) gab Jingdezhen (früher Changnan) im Jahre 1004 seinen Namen. Wenig später sollte es in der Region über 30 private und staatliche Porzellanmanufakturen geben. Den Europäern war das Porzellan seit den Reisen Marco Polos bekannt, jedoch sollte sich erst im Jahre 1708 das streng gehütete Geheimnis um die Herstellung des „weißen Goldes“ lüften – Johann Friedrich Böttger, ein deutscher Alchimist, gilt heute als der „Erfinder des europäischen Porzellans“. Das weiße Material für Gebrauchs- und Ziergegenstände gilt seit der Song-Dynastie als ein wichtiges Element chinesischer Kultur und als zentrales Exportgut. Die Teekultur und die Porzellankultur verschmolzen über die Jahrhunderte zu einem noch heute sehr wichtigen Teil der chinesischen Kultur: Das Angebot einer Tasse Tee aus einem Porzellanservice gilt als Zeichen der Hochachtung und gehört zur elementaren Gastfreundschaft.

chinesische Teeparty

Eine Legende erzählt die Geschichte eines großzügigen und gutherzigen Mann namens He, der während der frühen Song-Dynastie lebte. Eines Morgens fand dieser auf seiner Türschwelle einen alten, fast verhungerten und erfrorenen Mann. He und seine Frau verhalfen dem alten Mann durch ein warmes Bett und heiße Suppe wieder zu Gesundheit. Bevor der Mann die Familie verließ, gab er Herrn He als Belohnung den Rat, auf einem Hügel des Bergdorfes Gaoling 81-mal zu graben. So wurde die wertvolle Kaolinerde entdeckt, die noch heute den zentralen Rohstoff für die Porzellanherstellung darstellt.

(Bild der Teeparty aus dem Buch: "China in those Days" von Thomas Brandt)


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße Ø 10,5 cm
Gewicht 0,27 kg

Zusätzliche Hinweise

asdZustzliche Hinweise

Aufgrund des Aromasiegels ist die Teedose nicht für die Spülmaschine geeignet

Schlagworte

Schlagworte

Andere Kunden haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein