Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

Thangka, Kalachakra Mandala, rot mit schwarzem Rahmen

79,00 EUR In stock
Neu
Kalachakra-Mandala
Herstellungsort: Tibet
Material: Stoff
Motiv: Kalachakra (Lebensrad)
Maße Rahmen: 22 cm
Maße Innen: 18,5 cm

Rötliches Kalachakra-Mandala auf schwarzem Rahmen, reich verziert mit tibetanisch-buddhistischer Symbolik.
Artikelnummer: TTL-004
Nur noch 1 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

79,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sofort lieferbar. Lieferfrist 2-4 Tage nach Zahlungsanweisung (Vorkasse) bzw. Vertragsschluss (andere Zahlungsarten). Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Ähnliche Produkte

Hintergrundinformationen

Mandalas

Kalachakra-Mandala-Thangka

Mandalas sind quadratische oder kreisförmige Darstellungen, welche die Meditation unterstützen. Mandalas zeigen die verschiedensten Formen, sind auf den Mittelpunkt der Darstellung ausgerichtet und orientieren sich in Symbolik und Formgebung an der zentralen Gottheit.

Kalachakra-Mandalas im tibetischen Mahayana-Buddhismus etwa folgen einem symmetrischen Aufbau und einer einheitlichen Symbolik. Sie zeigen einen Tempel mit mehreren Kammern und Höfen, umgeben von reinem Raum, Flammen- und Schutzkreisen. Im Zentrum des Kalachakras (auch Rad der Zeit), das häufig in Form eines vergänglichen Sandmandalas abgebildet wird, befindet sich das Heiligtum des Palastes.

Thangka-Avalokiteshvara

Thangkas

Thangkas sind tibetanische Rollbilder auf Baumwolle oder Seide. Die Motive umfassen in der Regel buddhistische Figuren, Symbole und Szenen - speziell des tibetanischen Buddhismus, der tausende Gottheiten umfasst. Häufig dargestellt werden neben Buddhas und Bodhisattvas beispielsweise das Lebensrad (Bhavacakra), oder Kalachakra-Mandalas. Die Form des Rollbildes und die Verwendung von Stoffen können als Produkt der nomadischen Wurzeln des Volkes und des Bedürfnisses, Bildnisse der Gottheiten mit sich zu führen interpretiert werden.

Wie Thangkas entstehen

Am Anfang stehen Skizzen anhand von Rastern, die traditionelle Proportionen und Maße der abzubildenden Gottheit oder der jeweiligen Symbole. Das Thangka entsteht in mehreren Schritten: Zuerst werden die Umrisse in mühsamer Handarbeit gezogen, dann größere Flächen mit Farbe gefüllt und abschließend die detailreicheren Teile des Bildes fertiggestellt. Das Bild wird mit einem Rahmen aus Textilien, oftmals Brokat, eingefasst, mit einem Seidenschleier bedeckt, der das Thangka vor Staub und Ruß schützen soll und anschließend geweiht. Dieser Prozess kann sich, je nach Größe des Thangkas, über Wochen erstrecken.


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße Maße Rahmen: 22 cm, Maße Inen: 18,5 cm
Gewicht 0,10 kg

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein