Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

Messing-Gefäß "Ding" Miniatur-Replik

9,80 EUR In stock
Neu
Gefäß, Miniatur Glücksbringer
Herstellungsort: Wuhan (Hubei)
Material: Messing
Farbe: goldfarben
Motiv: Vielfältige Glückssymbole
Größe: 7 x 5 x 5,5 cm

Miniatur-Replik eines zur Regierungszeit des Ming-Kaisers Xuande (bürgerlich Zhu Zhanji) zwischen 1425 und 1435 n. Chr. hergestellten traditionellen Bronzegefäßes, wie das Siegel ("Da Ming Xuande") beschreibt. Xuande galt bis zu seinem unerwarteten Ableben als Freund und Förderer der Künste ein hohes Ansehen genoss. Seine Regierungszeit gilt als bedeutendste Blüteperiode der chinesischen Handwerkskunst im Rahmen der Ming-Dynastie.

Das Gefäß ist in Form eines traditionellen Aufbewahrungs-, Koch- Wein- und später Zier- und Ritualgefäßes gestaltet, dessen dreibeinige Gestalt mit zwei gegenüberliegenden Henkeln bis ins chinesische Neolithikum zurückzuverfolgen ist. Die Aufschrift verspricht auf beiden Seiten in unterschiedlichen Schreibweisen und poetischen Formen künftigen Wohlstand und Glück. Die Seiten tragen Löwenköpfe, die für Schutz, Stabilität und Sicherheit stehen und in dieser Stellung als Symbol für Staat und Regierung interpretiert werden können. Die Füße des Gefäßes tragen die Form von Fledermäusen, welche wegen der Klanggleichheit ihres Namens (Fu) mit dem Wort Glück als Glücksbringer gelten.
Artikelnummer: BFT009

Verfügbarkeit: Auf Lager

9,80 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sofort lieferbar. Lieferfrist 2-4 Tage nach Zahlungsanweisung (Vorkasse) bzw. Vertragsschluss (andere Zahlungsarten). Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln Interesse finden

Hintergrundinformationen

Löwe

Bronze in China:

In vielen prähistorischen Kulturen war Bronze das erste legierte Metall zur Herstellung von Alltagsgegenständen und Waffen. Für den chinesischen Kulturraum setzt man für die Bronzezeit die Jahre zwischen etwa 2000 und 771 v.Chr. an. In dieser Zeit löste die Bronze den Stein als vorrangigen Rohstoff für Werkzeuge ab. Im Gegensatz zu den in anderen Kulturen gebräuchlichen Bronzegegenständen, die vornehmlich landwirtschaftlichen oder kriegerischen Zwecks waren, stellen die meisten in China gegossenen Gegenstände aus Bronze Zier- oder religiöse Hilfsgegenstände dar. Eine solche sich aus diesem Umstand ergebende Vielfältigkeit in der Gestaltung der Bronze und die Gusstechnik, wie man sie in China findet, sind in der Weltkulturgeschichte einzigartig.

Das Besondere an der Bronzekunst ist nicht nur das Material, sondern auch das aufwendige Herstellungsverfahren: Zu Beginn des Entwurfs jeder Bronzefigur wird das Modell zunächst aus Wachs modeliert und zur gewünschten Form gebracht. Die entstandene Wachsform wird mit zementiertem Sand umhüllt und ausgebacken. Dadruch ergibt sich ein Negativ, das mit Bronze ausgegossen wird. Als farbliches Erkennungsmerkmal dient entweder eine künstliche oder eine über die Jahre hinweg entstandene, natürliche Patina.

Ursprungsort Wuhan:Chinesisches Dorf

Wuhan ist als Hauptstadt der Provinz Hubei bis heute eines der größten Handelszentren Chinas. Schon vor Jahrhunderten war die Stadt ein wichtiger Handelspunkt für Zentral-China, wobei der Yangtze als Handelsroute diente. Ein bedeutendes Exportgut war das in der Provinz selbst produzierte Metall. Geteilt durch den Yangtze ist Wuhan auch bekannt als „Die Drei Städte Wuhans“ – sie besteht aus den Stadtteilen Hankou, Hanyang und Wuchang. Wuhan vereint eine reichhaltige, 3500 Jahre überdauernde Geschichte mit einer blühenden Gegenwart. Die Menschen der Region waren vor allem für ihre Fertigkeiten in Musik, Akustik und Metallurgie bekannt und sind es noch heute.


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße 7 x 5 x 5,5 cm
Gewicht 0,12 kg

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein