Asiatika, Chinesische Kunstgegenstände und traditionelle Handwerkswaren

Bonsai-Figuren

Bonsai-Figuren

Bonsai-Figuren, teils aus schlichtem Ton, meist aus farbig glasierter, komplexerer Keramik feinteilig gestaltet, folgen in ihren Abbildungen von Gebäuden und Personen den Jahrhunderte alten Traditionen der ostasiatischen Bonsai-Kunst. Die in China um die Zeitenwende entstandene und dort als Penjing bekannte Gartenkunst wurde im Laufe der Jahrhunderte um immer mehr Gestaltungselemente erweitert - zunächst Steine, später die Bonsai-Figuren, um Installationen Leben einzuhauchen und Artefakte in den Landschaften darzustellen.

Nach rund 1000 Jahren der Kultivierung in China fand die Bonsai-Kunst ihren Weg nach Japan, wo sie sich zunächst noch im regen Austausch mit China parallel entwickelte, bald jedoch eine andere Richtung einschlug mit starkem Fokus auf den Kern der Kunst: Den Baum. Während in Japan der sehr dezente Einsatz von Gestaltungselementen wie beispielsweise kleinen Steinen, Vasentischen und Rollbildern im Hintergrund bis heute vorherrscht, steht in China die Ausgestaltung kompletter Landschaften im Vordergrund und damit auch der Einsatz von Bonsai-Figuren.

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste