Asiatika, chinesische Kunst und traditionelles Kunsthandwerk

Wächterlöwen - Fu-Hunde

Wächterlöwen (im westlichen Kulturkreis auch Fu-Hunde genannt) sind ein traditionelles, kaiserliches Herrschafts- und Statussymbol mit Ursprung im chinesischen Buddhismus - daher die alternative Bezeichnung Tempellöwe. Die Löwen - stets paarweise vor Gebäuden oder bedeutenden Innenräumen aufgestellt - sollen die Bewohner vor negativen Einflüssen schützen und haben in dieser Funktion auch eine Bedeutung in der Lehre des Feng-Shui zum Schutz vor belastendem Sha-Chi. Im Daoismus verkörpert das mit einem Ball (symbolisch ähnlich dem europäischen Reichsapfel) unter seiner Pranke aufgestellt Männchen das Yang, das mit einem Jungen dargestellte Weibchen das Yin. Die stark stilisierten Abbildungen werden traditionell aus Stein oder Metall gefertigt.

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste