Asiatika, chinesische Kunst und traditionelles Kunsthandwerk

Neu

Chinesisches Bild "Weiqi-Spiel", Porzellan-Bild Vier Künste

89,00 EUR In stock
Neu
Chinesisches Porzellan-Wandbild, Malerei auf Porzellan Fliese, Bild Keramik
Material: Porzellan, Keramik-Fliese
Rahmen: Holzimitat (braun)
Motiv: Die Vier Künste: "Weiqi", "Go-Spiel"
Farbe: farbig, pastellfarben
Außenmaß: 66 x 26 cm, Innenmaß: 59 x 19 cm, Stärke: 1 cm
Gewicht: 2,2 kg

Stilvoll asiatische Wanddekoration, als chinesisches Porzellanbild, eingefaßt in einen Bilderrahmen mit Aufhängevorrichtung rückseitig.
Dargestellt ist eine Szene auf der Terrasse eines Pavillons mit zwei Weiqi (Go) spielenden asiatischen Frauen. Das Weiqi bzw. Go-Spiel ist ein strategisches Brettspiel für Zwei, ähnlich wie Schach. Die chinesischen Schriftzeichen am oberen Rand beschreiben ein Gedicht mit der freien Übersetzung " Wenn das Paar perfekt ist und für immer liebt - wie kann man es wagen mit einer Partie Go (Schach) das Ergebnis zu bestimmen."
Die "Vier Künste des Gelehrten" (四藝, sìyì): Kalligraphie (书, shū), Malerei (畫, huà), Zitherspiel (琴, qín) und Weiqi (棋, qí) stellen gemeinsam die höchsten und edelsten Künste des antiken China dar. Diese Künste musste ein Mensch meistern, wollte er sich selbst einen Gelehrten nennen. Die Künste werden meist anhand eines herausragenden Vertreters ihres Fachs symbolisiert dargestellt.

Chinesische Fliesen-Wandbilder, insbesondere ältere Porzellanbilder, sind in China wertvolle und begeehrte Sammlerstücke.
Das Porzellan wird mit speziellen keramischen Farben bedruckt, glasiert und gebrannt.
Die weiteren Bilder zum Ergänzen des traditionellen Quartetts "Die Vier Künste", finden Sie bei uns im Shop.
Artikelnummer: PJB007-C
Nur noch 2 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

89,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sofort lieferbar. Lieferfrist 2-4 Tage nach Zahlungsanweisung (Vorkasse) bzw. Vertragsschluss (andere Zahlungsarten). Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln Interesse finden

Hintergrundinformationen

Chinesische Porzellanbilder / Asiatische Wanddekorationen aus Keramik

Bei Keramik Wandbildern dieser Art wird zunächst das Grundmotiv auf die Porzellan-Fliese aufgedruckt. Die Nachbearbeitung und Nachcolorierung bzw. die Signierung erfolgt von Hand, bevor das Porzellanbild glasiert und danach gebrannt wird. Die traditionellen asiatischen Motive sind oftmals bekannte Repliken aus der chinesischen Kunstgeschichte, gemalt von bedeutenden Künstlern. Weltberühmte Naturszenarien der chinesischen Landschaftsmalerei, asiatische Pflanzen und Gewächse, historische Szenen oder traditionelle Bauten prägen kunstvoll und ästhetisch die chinesischen Bilder.

Porzellan in China

Chinesische Teezeremonie

Die Geschichte des chinesischen Porzellans reicht beinahe so weit zurück wie die der Christenheit - glaubt man einigen Quellen, so wurden in China bereits im dritten Jahrhundert nach Christus die ersten Gefäße aus Porzellan gefertigt. Andere Quellen datieren die Beginne der chinesischen Porzellanfertigung einige Jahrhunderte später. Wesentlich älter noch ist die Geschichte der chinesischen Keramik in China - sie lässt sich beinahe bis zweitausend Jahre vor Christi Geburt zurückverfolgen.

Porzellan China JingdezhenJingdezhen - Wiege des Porzellans

Das im Norden der zentralchinesischen Provinz Jiangxi gelegene Jingdezhen gilt seit über 1000 Jahren als die Porzellan-Hauptstadt Chinas und wird als eine der vier großen historischen Gemeinden der Volksrepublik betrachtet. Ein Kaiser der Song-Dynastie gab Jingdezhen (früher Changnan) im Jahre 1004 seinen Namen. Wenig später sollte es in der Region über 30 private und staatliche Porzellanmanufakturen geben. Noch heute trägt die Porzellanfertigung dazu bei, die Stellung Jingdezhens als eines der bedeutendsten wirtschaftlichen Zentren der Provinz zu sichern. Die Stadt beherbergt heute neben dem Jingdezhen Ceramic Institute und dem Jiangxi Ceramics & Art Institute zahlreiche Museen und historische Sehenswürdigkeiten rund um die traditionelle Porzellanherstellung.

Eine Legende

Um die Entstehung des chinesischen Porzellans ranken sich seit jeher Mythen und Legenden. So erzählt eine uralte Geschichte von einem großzügigen und gutherzigen Mann namens He, der während der frühen Song-Dynastie lebte. Eines Morgens fand dieser auf seiner Türschwelle einen alten, fast verhungerten und erfrorenen Mann. He und seine Frau verhalfen dem alten Mann durch ein warmes Bett und heiße Suppe wieder zu Gesundheit. Bevor der Mann die Familie verließ, gab er Herrn He als Belohnung den Rat, auf einem Hügel des Bergdorfes Gaoling 81 mal zu graben. So wurde die wertvolle Kaolinerde entdeckt, die dem Dorf ein Leben in Wohlstand verschaffte noch heute den zentralen Rohstoff für die Porzellanherstellung darstellt.


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Maße Innenmaß: 59 x 19 cm, Außenmaß: 66 x 26 cm, Stärke: 1 cm
Gewicht 2,20 kg

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein