Asiatika, chinesische Kunst und traditionelles Kunsthandwerk

Chinesische Malerei "Der Pfau", Tuschezeichnung (groß) von Ye DeJun

479,00 EUR In stock
Neu
Chinesische Tuschemalerei, Asiatische Malerei, Originalbild (groß)
Original Tuschezeichnung, Unikat
Künstler: Ye DeJun
Erstellungsort: Nanjing, V.R. China
Motiv: Pfau in Blütenpracht
Motivgröße: 138 x 70 cm Blattformat: 150 x 80 cm

Eine traumhaft schöne chinesische Tuschezeichnung, stilvoll und farbenprächtig gemalt von einem Künstler namens Ye De Jun. Er stellt die eindrucksvollen Blumen in der Natur in den Vordergrund und den eitlen Pfau in den Hintergrund.
Selbstgefällig und siegesbewusst schlägt der Pfau sein Rad im Frühlingswind inmitten von Hibiskusblüten (als Symbol für Ruhm, Reichtum und Macht, aber auch die Anziehungskraft der Frau) und Magnolien (ein Symbol für die Würde, den Adel und, wie der Hibiskus, die Schönheit der Frau).

Symbolik des Pfaus im alten China
Der Pfau ist das Symbol der Ming-Dynastie und steht für die Schönheit, den Reichtum und die Herrscherwürde. Aber auch Kummer und Mitgefühl werden ihm zugeordnet, wodurch er als heiliges Tier Liebe und unvergängliche Treue verkörpert.

Artikelnummer: BNG003
Nur noch 1 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

479,00 EUR *
Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

Sofort lieferbar. Lieferfrist 2-4 Tage nach Zahlungsanweisung (Vorkasse) bzw. Vertragsschluss (andere Zahlungsarten). Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln Interesse finden

Hintergrundinformationen

Künstler

Ye DeJun

Der Maler Ye De Jun wurde für seine lebendig wirkenden, stimmungsvollen und vielfältigen Werke mehrfach auf Proviz- und auch nationaler Ebene ausgezeichnet. Auf Ausstellungen in den USA, England, Australien, Japan, Hong Kong und Taiwan erhielten seine Exponate eine sehr positive Resonanz. Eine Reihe von Galerien hat sich bereits der Sammlung seiner Bilder verschrieben, der Jiangsu Kunstverlag einen umfangreichen Gemäldeband veröffentlicht.

Sein praktisches Studium der Malerei absolvierte er am Nanjing Institute of Arts unter bekannten Künstlern wie den Professoren Wang Da Fu, Zhou Ji Yin und Tan Yong. Gleichzeitig widmete er sich der Kunstgeschichte und -theorie und entwickelte einen eigenen Malstil:

"Ye De Jun kombiniert alte Tradition mit moderner Maltechnik in seinen Werken. Seine Bilder haben Charakter, sind lebendig und voller Seele, vermitteln ästhetischen Reiz und Gefühl." (Prof. Zhou Ji Yin, berühmter Kunsttheoretiker und Maler an der Kunstuniversität Nanjing)

Heute ist er Mitglied des Kunstvereins der Provinz Jiangsu, Direktor des Kunstforschungszentrums für Kalligraphie und Malerei in Nanjing und stellvertretender Leiter der Galerie Nanjing Yan Zhen Qing, die nach einem der herausragenden Kalligraphen der chinesischen Geschichte benannt ist.

Im Programm "Culture Star" widmete der chinesische Sender Nanjing Television Ye De Jun 2009 einen Beitrag, der ihn bei der Zeichnung des Werkes „Der Hahn“ begleitet.


Maße / Gewicht

Maße / Gewicht

Keine Attribute vorhanden.

Schlagworte

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein